Vereins-Chronik

Anfangs der 70er Jahre,

mit der Fertigstellung des Bero Centers, eines der ersten großen Einkaufcenter auf dem ehemaligen Concordia Zechengelände in unserer Heimatstadt, in dem am 14. Oktober 1972 eine 12 Bahnen - Bowling - Anlage eröffnet wurde, begann es.

Einige Oberhausener Bowlingspieler trugen sich mit dem Gedanken einen Bowlingclub zu gründen.

Umfragen bei Bekannten ergaben zum Teil begeisterte Zustimmung und so hatte man schon bald einen Personenkreis von 20 Bowlingfreunden zusammen.

 

Zum 1. Januar 1973

wurde der Bowlingclub Fortuna Oberhausen gegründet. Viele dieser Mitglieder waren Angestellte der Stadtsparkasse Oberhausen, mit deren großzügiger Unterstützung dann auch die ersten Trikots für Training und Wettkämpfe angeschafft werden konnten.

 

1973 / 1974

Durch den Anschluss an den schon seit 1966 bestehenden Oberhausener Bowling Verein - VBF Oberhausen - konnten die Herren im ersten Jahr bereits mit 2 Mannschaften an den offiziellen Wettkämpfen teilnehmen.

Die 1. Herrenmannschaft schlug sich dabei hervorragend und belegte am Ende der ersten Saison den 3. Platz.

 

1974 / 1975

nahm dann auch das 1. Damenteam an den offiziellen Wettkämpfen teil.

 

Im Jahre 1980

beschlossen die Mitglieder einen eigenen Verein zu gründen,  um ihre Vorstellungen von aktiverem Verein und Nachwuchsförderungen nachzukommen.

Dies wurde mit dem Bowling Sport-Verein-Fortuna Oberhausen e.V. am 24. April 1980 realisiert.

Es wurde sofort die Mitgliedschaft in den Deutschen und Westdeutschen Kegler- und Bowlingverband (WKV), sowie die Anbindung an den Landes- und Stadt-Sport-Bund beantragt, die auch umgehend gewährt wurde.

Man sorgte für die Ausbildung von Übungsleitern in den eigenen Reihen. Es folgte eine Zusammenarbeit mit dem Stadtsportamt und dem Stadtsportlehrer und die erste Schulneigungsgruppe in NRW wurde gegründet und wir waren in Verhandlungen und Planungen für die Einführung von Bowling als Schulsport.

Es liefen neben Trainingsabenden für Clubmitglieder noch Kurse für Freizeit- und Hobbyspieler/innen sowie Jugend- und Schüler/innen.

Der Mitgliederbestand lag bei über 20 Jugendlichen, 40 Erwachsenen und passiven Fortunen.

Viel Wert wird bei uns auf die geselligen Aspekte des Clublebens gelegt. Es werden Veranstaltungen und Ausflüge organisiert und durchgeführt.

Zu den sportlichen Aspekten gehören die jährlichen Clubmeisterschaften, die im 4er Team, Doppel/Mixed und Einzel ausgetragen werden. Neben einem Turnier mit Handicap nach Leistungsstand, damit jeder eine Gewinnmöglichkeit hat, werden noch jahreszeitliche kleinere Turniere an Trainingsabenden (Nikolaus, Karneval) durchgeführt.

Dem Verein unterstehen die in jährlichem Wechsel ausgetragenen Wertungsturniere von Stadt- und Vereins- Meisterschaften.

 

Mitte des Jahres 1987

kam das Aus für den Bowlingsport in Oberhausen.

Die Anlage wurde, nachdem sie 3 Jahre zuvor total renoviert worden war, geschlossen und sogar herausgerissen.

Die Ursache lag vermutlich mit am Managementfehler der Betreiber.

 

In der Folgezeit,

und durch das Ausweichen müssen auf die Duisburger Treff - Bowling - Anlage, Düsseldorfer Landstraße, haben wir in der Folgezeit über die Hälfte der Mitglieder verloren. Auch mussten wir die Jugend- und Nachwuchsarbeit aufgeben, da dies als Gastverein in Duisburg nicht möglich war.

In all den vergangen Jahren seit Bestehen des BC / BSV Fortuna Oberhausen beteiligten sich die aktiven Damen und Herren an den sportlichen Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene.

 

Saison 1996 / 1997,

erstmals konnte kein Damenteam mehr gemeldet werden, obwohl diese in der höchsten Liga im Lande, der NRW - Liga spielberechtigt gewesen wäre.

Die Herrenmannschaft dagegen schaffte es erstmals in die Aufstiegsrunde für die NRW - Liga zu kommen. Nach der Hälfte der Spiele hatten sie den Aufstieg schon fast geschafft, aber alle restlichen Spiele gingen verloren und der Aufstieg war dahin.

 

Ab dem Jahre 1998

wurde durch Gerüchte einer Schließung der Duisburger Anlage der Versuch unternommen in der

Nachbarstadt Bottrop ein neues zu Hause aufzubauen und neue Mitglieder zu gewinnen.

Ab Juli 98 ging es in Bottrop auf der dortigen Treff - Bowling - Anlage mit dem Training und den Clubwettkämpfen los. Zu unserer Überraschung konnten wir 3 Jugendliche im Alter von 9 bis 11 Jahren als Nachwuchs gewinnen. Im Erwachsenen Bereich hatten wir leider keinen Erfolg.

Die Erfolglosigkeit setzte sich auch bei der Herren - Mannschaft in der Ligasaison fort. Im Vorjahr noch den Aufstieg vor Augen mussten wir jetzt sogar in die Landesliga absteigen.

Als kleiner Lichtblick war der Aufstieg unserer Mixed - Mannschaft von der Bezirks- in die Landesliga. Dies war aber auch nur möglich durch eine Änderung der sportlichen Ordnungen des Landesverbandes WKV, die unser Verein per Antrag an die Mitgliederversammlung gestellt hatte.

 

Im Jahre 1999

verlegten wir unsere Heimbahn wieder auf die Duisburger Treff - Bowling - Anlage, da die sportlichen Bedingungen für uns Sportbowler dort das ganze Jahr gewährleistet ist.

Zu unserer Überraschung konnten wir unsere Jugend mit nach Duisburg nehmen und dort sogar den Mitgliederbestand auf 6 verdoppeln.

 

Im Jahre 2000

können wir in der abgeschlossenen Saison 1999 / 2000 den sofortigen wieder Abstieg vermelden, allerdings nur für das Herrenteam und wie das immer so bei uns Fortunen ist, da gibt es noch einen Wermutstropfen,  denn unser Mixedteam konnte sich nicht in der Landesliga halten.

Die Jugendarbeit machte sich im zweiten Jahr mit Gewinn bei der weiblichen B-Jugend Doppel Meisterschaft bezahlt.

 

2004 / 2005

In der Ligasaison 2004 / 2005 konnten sowohl die Herren und das Mixedteam in ihrer Klasse den 1. Platz belegen. Die Herren werden ab Oktober in der zweithöchsten Klasse in NRW spielen und das Mixedteam wieder in der Landesliga.

Bei den Deutschen Jugend B Meisterschaften 2005, Altersklasse 10 – 14 Jahre, wurde der Fortune Alexander Wagner mit seinem Doppelpartner Deutscher Meister.
Auch in der NRW - Ländermannschaft konnte sich Alexander mit seinen Mitspielern in Kerpen die Deutsche Meisterschaft 2005 erspielen.

Dies ist der größte Erfolg den ein Spieler unseres Club bisher erreicht hat.

Bei den Seniorinnen Trio – Meisterschaften 2005 (ab dem 50. Lebensjahr),  die im Mai in Kiel ausgetragen wurden, konnte Doris Bickmann mit ihren beiden Mitspielerinnen die bronzene Medaille gewinnen.

 

August 2005

Durch Jens Knippschild, dem ehemaligen Tennisprofi, bekamen wir wieder eine Heimsportstätte nach Oberhausen. Am Max-Planck-Ring ließ er eine 20 Bahnen-Anlage von Brunswick erstellen und nun können die Fortunen wieder in ihrer Heimatstadt an den Start gehen.

 

Januar 2012

Ergänzung des Vereinsnahmen durch die Erweiterung der Gründungsjahrgänge von Verein und Club.
Die neue Vereinsbezeichnung lautet jetzt: Bowling-Sport-Verein Fortuna Oberhausen 1980/73 e.V.
[BSV Fortuna Oberhausen 1980/73 e.V.]

 

Juni 2012

Verschmelzung vom BC Fortuna Oberhausen mit dem BSV Fortuna Oberhausen e.V. mit einer Fusion im Verlaufe einer außerordentlichen Mitgliederversammlung.

 

2013

Ein unruhiges Geschäftsjahr, das mit dem Vorschlag des Vorsitzenden zur Vereinsauflösung bei der Mitgliederversammlung gipfelte.

 

Januar 2014

Versuch der Weiterführung des BSV Fortuna Oberhausen durch komplett neuen Vorstand.
Wie bei solch gravierenden internen Problemen im Vorjahr zu erwarten, verlässt eine größere Anzahl den Verein. Fairerweise geschieht dies erst nach Abschluss der Sportsaison.

 

2015

Ein unglücklich verlaufendes zweites Geschäftsjahr des amtierenden Vorstandes.
Durch frühzeitig angekündigte Beendigungen von Vorstandstätigkeiten zum Ende der zweijährigen Amtsperiode hat nun der 1. Vorsitzende ein viertel Jahr Zeit geeignete Nachfolger aus den Reihen der Mitglieder zu finden.

 

Dezember 2015

Da es seit Jahren – nicht nur beim BSV Fortuna  Oberhausen – immer größere Probleme gibt Menschen zu bewegen ehrenamtlich tätig zu werden, hat sich der weiterhin zur Verfügung stehende Vorstand entschlossen Satzungsänderungsanträge zu stellen, um die Anzahl von Vorstandsposten auf die gesetzlich notwendige Anzahl zu beschränken.

 

Januar 2016

Bei der Mitgliederversammlung wurden die Satzungsänderungsanträge einstimmig angenommen und somit der § 10 Vorstand komplett neu formuliert und anschließend entsprechend gewählt.

Wenn es erforderlich wird ‑ bei starkem Anstieg von aktiven Mitgliedern – hat nun der Vorstand die Möglichkeit kommissarisch bis zu fünf weitere Beisitzer in den erweiterten Vorstand zu berufen.

Jugendtraining
Di. & Do. 17:15 - 18:45 Uhr

Haupttraining
Di. ab 19:00 Uhr

Einzeltraining
nach Absprache

Knippi's Bowling Palace

Max-Planck-Ring 12
46049 Oberhausen

www.bowlingpalace.de

1. Vorsitzender - Hermann-Josef Jostes

Hermann-Josef Jostes

1. Vorsitzender
Zum Kontaktformular
2. Vorsitzender & Geschäftsführer - Karl-Heinz Bickmann

Karl-Heinz Bickmann

2. Vorsitzender & Geschäftsführer
Zum Kontaktformular
Rechnungsführerin - Doris Bickmann

Doris Bickmann

Rechnungsführerin
Zum Kontaktformular